Die zweistündige Talksendung "Hauptsache Mensch" erzählt Geschichten von wahren Helden, menschlichen Krisen, vertanen Chancen und vom großen Glück. Christliche Feste haben bei uns  ihren festen Platz. Wir bieten Service und Lebenshilfe. Diese Internetseite ist für unsere Hörer: wir freuen uns über Feedback! Was hat  Ihnen gefallen? Worüber möchten Sie hören? Und wo drückt der eigene Schuh? Unsere beiden Moderatorinnen Elke Zimmermann und Brigitte Strauß-Richters warten auf Fragen, Anregungen und Meinungen! "Haupsache Mensch" ist eine Koproduktion der Sankt Michaelsbund Radioredaktion und der Evangelischen Funkagentur in Zusammenarbeit mit der BLR, dem landesweiten Zulieferer für die Regionalsender in Bayern.

29.08.2016

Amelie Fried – über Karrieren, Glaube und Stolpersteine

Amelie Fried war 30 Jahre lang Moderatorin in verschiedenen Fernsehprogrammen. Von „Live aus dem Alabama“ bis „3 nach 9“ hat sie viele Sendungen moderiert. Mittlerweile ist sie aber erfolgreiche Schriftstellerin, sie engagiert sich als Ausbildungspatin in der Flüchtlingshilfe und für Stolpersteine. Reichlich Gesprächsstoff also für Hauptsache Mensch mp3-Download  mehr über Amelie Fried[mehr]


21.08.2016

Marie Gräfin von Waldburg: Klatschkolumnistin mit Gewissen

Natürlich lesen alle die Geschichten über Königshäuser und Filmstars nur beim Frisör oder beim Zahnarzt. Wenn das stimmen würde, wäre Marie Gräfin von Waldburg schon ziemlich früh arbeitslos gewesen. Tatsächlich aber ist sie DIE deutsche Society-Reporterin geworden. Mit Brigitte Strauß spricht sie darüber, wie es zu dem Gerücht kam, dass sie von Prinz Charles höchstpersönlich abgeschleppt worden ist, was ihr Mann dazu sagt, wenn sie mal wieder George Clooney beim Essen trifft und warum sie erstmal nichts über die Scheidung von Barbara und Boris Becker geschrieben hat, obwohl sie schon Wochen vor allen anderen davon wusste. [mehr]


16.08.2016

Ines Geipel - Einsatz für Dopingopfer und verbotene Schriftsteller

Ines Geipel hat kein großes Interesse an den aktuellen Olympischen Spielen. Sie gehört zu den Sportlern, die in der DDR zwangsweise und ohne ihr Wissen gedopt wurden. Seither kämpft sie für sich und andere Dopingopfer um Anerkennung und Entschädigung. Sie setzt sich aber nicht nur für Sportler ein – als Germanistin möchte sie in der DDR verbotenen Schriftstellern zu spätem Ruhm verhelfen. Elke Zimmermann hat sie getroffen. mp3-Download und hören  mehr über Ines Geipel, ihr Leben und ihre Bücher[mehr]